Die Vorentscheidung ist gefallen!

Regionalliga: Klassenprimus Türkiyemspor Berlin unterliegt bockstarken Turbinen und hakt die Meisterschaft ab

von Matthias Vogel

Die Potsdamer Zweite legte eine Erste-Halbzeit-Deluxe auf den Rasen im Kreuzberger Katzbachstadion und hatte mehrfach die Führung auf dem Fuß. Nach dem Seitenwechsel mussten die Gastgeberinnen den ersten Gegentreffer zur Unzeit hinnehmen – gerade drückten sie nämlich ihrerseits auf die Führung. Am Ende hieß es 0:2, womit Turbine Türkiyemspor den Platz an der Sonne abjagte und wohl nicht mehr hergeben wird.

Weiterlesen „Die Vorentscheidung ist gefallen!“

Abgesackt

Die Fußballerinnen des FC Viktoria 1889 Berlin manövrieren sich langsam aber sicher aus dem Titelrennen

von Matthias Vogel

Im Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin kassierte die Fritsch-Elf die zweite 0:1-Niederlage in Folge. Der Treffer des Tages gelang Lisa Heiseler. Auf dem holprigen Geläuf im Stadion am Ostpreußendamm bekamen die Zuschauer ein mäßiges Regionalliga-Spiel zu sehen.

Weiterlesen „Abgesackt“

Regio, ick hör‘ dir trapsen!

Im Topspiel der Berlin-Liga behalten die Fußballerinnen des FC Hertha 03 Zehlendorf mit 3:0 die Oberhand über Borussia Pankow und machen damit einen großen Schritt in Richtung Aufstieg

von Matthias Vogel

Im Spiel „Zweiter empfängt Dritten“ gehört die erste Hälfte den Gästen. Nach dem Seitenwechsel drehen die Suttinger-Schützlinge auf und überrennen den Kontrahenten. Für das Salz in der Suppe sorgten Clara Dreher, Serwaah-Bonsu Danso und die eingewechselte Emily Urbscheit. Weil der Klassenbeste Union II zwei Spiele weniger absolviert hat, kletterten die Zehlendorferinnen sogar auf den Platz an der Sonne.

Weiterlesen „Regio, ick hör‘ dir trapsen!“

Ein unfassbares Remis

Nach einem spektakulären Berlin-Liga-Match mit einigen überraschenden Wendungen teilen sich Borussia Pankow und FC Internationale die Punkte: 4:4

von Matthias Vogel

Favorit und Gastgeber Pankow war am Drücker, lag plötzlich zurück, schloss auf, bekam einen herben Dämpfer und war beim Stand von 1:4 eigentlich schon mausetot – die Buchmacher hätten in diesem Moment Höchstquoten für ein Unentschieden bezahlt. Und sie wären wohl pleite gegangen, weil nämlich Georgina Weinholz noch etwas vorhatte.

Weiterlesen „Ein unfassbares Remis“

von Anders Noren.

Nach oben ↑