Viktoria gewinnt Spitzenspiel

Fritsch-Elf hat das Spielglück auf ihrer Seite und gewinnt bei Türkiyemspor mit 2:1

von Matthias Vogel

In einem packenden, emotional geladenen und fairen Spiel blieben die beiden Top-Teams der Regionalliga Nordost ein gutes Stück ihrer Klasse schuldig. Vor vergleichsweiser großer Kulisse im Katzbachstadion – 250 zahlende Zuschauer waren da – drehte die Viktoria mit Glück und Geschick die Partie. Der Lucky-Punch gelang Jule Reh kurz vor Schluss – ein – zum Entsetzen aller – sehr schmerzhafter Siegtreffer.

Weiterlesen „Viktoria gewinnt Spitzenspiel“

Das ist doch wohl der Gipfel!

In Türkiyemspor Berlin und dem FC Viktoria 1889 Berlin kreuzen am morgigen Sonntag die beiden aktuell besten Frauenteams der Hauptstadt die Klingen.

von Matthias Vogel

Mehr Vorfreude, mehr Spannung geht nicht! Gastgeber Türkiyemspor auf Platz 1 der Regionalliga Nordost, punktgleich dahinter die Viktoria. Nur der Tabellenerste kann sich am Ende vom Lied für den Profi-Bereich qualifizieren. Besondere Brisanz erhält das Stadt-Derby durch den Modus dieser Spielzeit: Es wird nur eine Runde ausgetragen. Die Vorschau auf das Match am Sonntag, 24. Oktober, im Katzbach-Stadion an der Dudenstraße wird ausschließlich von einigen ihrer Protagonisten getragen.

Weiterlesen „Das ist doch wohl der Gipfel!“

Souveräner Derby-Sieg

Regionalliga-Fußballerinnen des FC Viktoria 1889 Berlin bezwingen SFC Stern 1900 sicher mit 2:0

von Matthias Vogel

Einbahnstraßen-Fußball in Lichterfelde. Die Viki-Girls haben im Bezirksderby über 90 Minuten lang die Hosen an, versäumen es aber, ihre Überlegenheit mit einem höheren Ergebnis zu versüßen. Die Treffer für Himmelblau erzielen Dilara Agac und Katha Geßner.

Weiterlesen „Souveräner Derby-Sieg“

Senge für die Eintracht

Fußballerinnen des FC Viktoria 1889 schenken schwachen Gästen aus Leipzig amtlich ein

von Matthias Vogel

Kurz vor der Pause schraubte die Viktoria das Ergebnis binnen vier Minuten von 2:1 auf 5:1 in die Höhe – der vorgezogene Genickbruch für den SV Eintracht Leipzig-Süd. Am Ende stand ein 8:1 auf der Anzeigetafel der Lichterfelder Arena. Danya Barsalona erwischte einen Sahnetag, sie alleine traf fünfmal ins Schwarze.

Weiterlesen „Senge für die Eintracht“

von Anders Noren.

Nach oben ↑