Kicken für den guten Zweck

Weißensee. Die erste Frauenmannschaft des SV Blau-Gelb Berlin veranstaltet am Sonnabend, 3. August, zum ersten Mal ein Benefizturnier. Der gesamte Erlös wird dem Verein Bora gespendet, der sich für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder einsetzt.

Jetzt, da die Aufmerksamkeit für den Frauenfussball durch die WM ein bisschen stärker ist, will der Verein zeigen, wie wichtig eine starke Gemeinschaft auch im Amateurbereich ist. „Auch wenn wir als Team dieses Jahr leider aus der Berlin-Liga abgestiegen sind, haben wir dennoch gemerkt, wie viel Energie und Kraft durch guten Teamgeist freigesetzt werden kann“, sagt Blau-Gelb-Trainerin Sandra Brelauw. „Diese Energie möchten wir für unser Benefizturnier nutzen, um Frauen, die sich nicht stark genug fühlen und in Bedrängnis sind, zu helfen.“

Für das Turnier können sich noch weitere Teams anmelden, es sind noch Startplätze frei. Es wird in zwei Kategorien gekickt, eine Freizeitgruppe und eine Leistungsgruppe werden eingeteilt. Während des Turniers wird es eine Kinderbetreuung mit Hüpfburgen und Spielen geben, ein großes Grill & Kuchenbuffet, einen Kleiderbasar für Fußballbekleidung und noch einiges mehr. Zuschauer sind herzlich willkommen. Information zum Verein Bora gibt es im Internet auf der Homepage www.frauenprojekte-bora.de.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: